Was schenkt man zum Einzug?

Nachdem wir die Frage “Was schenkt man zum Richtfest” umfangreich beantwortet haben, stellt sich eine neue Frage spätestens dann, wenn der frischgebackene Eigenheimbeitzer in sein neues Domizil eingezogen ist: Was schenkt man denn nun zum Einzug? Auch für den Einzug in eine Wohnung, ein Haus oder ein Büro werden gerne Geschenke gemacht. Wir möchten hier einige Gedanken mit Ihnen teilen und die Frage, welche Einzugsgeschenke üblich sind, beantworten.

Einzugsgeschenke

Ein Umzug ist ein großes Ereignis, ob nun in die erste gemeinsame Wohnung, in eine neue Stadt oder ins Eigenheim. Wenn der größte Stress vorüber ist, werden Freunde, Familie und Nachbarn zur Einweihung eingeladen. Natürlich möchten Sie dann nicht mit leeren Händen dastehen – aber was verschenkt man zum Einzug?

Auch wenn es einige klassische Einzugsgeschenke gibt, ist es doch schöner, wenn Sie ein persönlicheres Geschenk machen. Wie gut Sie diejenigen kennen, bestimmt den finanziellen Rahmen und Ihre Fähigkeit, den persönlichen Geschmack des Beschenkten treffen zu können. Wenn jemand in eine ganz neue Gegend zieht, sind Geschenke mit Bezug zur alten Heimat eine tolle Idee. Junge Leute, die ihren ersten Haushalt gründen, haben anderen Wünsche als Menschen, die in ein Eigenheim ziehen. Und wer in ein kleines Apartment zieht, kann mit Gartenzubehör wenig anfangen.

Der erste Haushalt

Wer in den ersten eigenen Haushalt zieht (ob allein oder als Paar) und vorher im Hotel Mama bestens versorgt war, dem fehlt es an der Grundausstattung. Von Wäscheklammern über Töpfe, Besteck und Gläser bis hin zu Handtüchern und Bettwäsche können Sie sich hier frei entfalten. Wer mehr ausgeben möchte, kann Haushaltsgeräte verschenken.
Wichtig ist eine Abstimmung der Gäste im Vorfeld – wer braucht schon fünf Toaster? Auch eine schön gestaltete „Notfallkiste“ ist ein witziges Geschenk mit praktischem Nutzen. Bestücken Sie sie mit allem, an dem es in den ersten Tagen fehlen könnte: Toilettenpapier, Putzmittel, Streichhölzer und Kerzen, Flaschenöffner und Korkenzieher, ein paar Konservendosen, Kaffee und Tee und so weiter.

Eigenheim und Wohnung

Wer ins eigene Heim zieht, hat meist eine komplette Haushaltsausstattung. Aber plötzlich sind auch viel mehr Platz und ein Garten zur Verfügung. Gartenwerkzeug oder –möbel, Pflanzen oder Grillzubehör sind beliebte Geschenke. Personalisierte Geschenke bringen eine pfiffige Note ins neue Heim und erinnern immer an den Schenkenden.
Heutzutage müssen Sie hierfür auch nicht mehr selbst basteln oder gravieren: Online ist eine Vielzahl an Einzugsgeschenken erhältlich. Ob gravierte Gläser für eine klassische Einrichtung, eine persönliche Fußmatte mit Foto oder dem Lieblingsspruch der Gastgeber, oder bedruckte Handtücher oder Kaffeetassen – es gibt nichts, was es nicht gibt. Haben die Hausbesitzer einen Kamin? Eine Ladung Feuerholz ist ein heißer Tipp!


Glückshufeisen zum Richtfest mit Geschenkbox
Echtes Hufeisen zum Richtfest mit Geschenkbox (Foto: Glueckshufeisen.de)

Wir verweisen an dieser Stelle gerne an das beliebte Hufeisen mit Gravur von Glueckshufeisen.de. Diese Hufeisen sind hervorragend aufbereitet und können optional mit einer Lasergravur veredelt werden. Präsentiert werden Sie – auf Heu gebettet – in einer Holzbox mit der Aufschrift “Viel Glück im neuen Heim”.Bonus: Ihr Glückwunschtext wird kostenlos in einen Holzanhänger graviert.


Auch wer in eine Wohnung einzieht, hat eine Grundausstattung, wenn es nicht die erste Wohnung ist. Personalisierte Geschenke passen hier natürlich ebenso wie fürs Eigenheim, und wer einen großen Balkon oder eine Dachterrasse hat, freut sich auch über Pflanzen oder Dekoartikel für den Lebensbereich draußen. Die Alternative zum Garten ist ein Kräutergärtchen für die Küchenfensterbank. Und ein tragbarer Biergarten mit gravierten Gläsern, weißblauen Servietten, persönlichen Holzbrettchen und Brezn ist ideal für den zünftigen Abend daheim.

Nachbargeschenke

Wenn Sie zur Einweihungsfeier der neuen Nachbarn eingeladen werden, freuen sie sich bestimmt über diese Aufmerksamkeit: Gestalten Sie einen Bilderrahmen, den Sie mit einem Stadtplan, wichtigen Infos (Abfallkalender, Apotheken und Ärzte, Reparaturdienste) und vor allem mit Flyern für Essenslieferdienste in der Nähe füllen! Je nach Bundesland ist ein Dialektwörterbuch ein witziges Geschenk. Schön ist auch ein Präsentkorb (ob selbst befüllt oder fertig gekauft) mit kleinen oder großen Leckereien, der den Weg zu guter Nachbarschaft ebnet.

Salz und Brot zum Einzug

Das ist der Klassiker unter den Einzugsgeschenken. Aber warum eigentlich? Salz war früher ein geschätztes Luxusgut, und Brot ist das Grundnahrungsmittel schlechthin. Salz und Brot werden noch heute vielerorts nicht nur zur Einweihung, sondern auch bei Hochzeiten und Geburten verschenkt, symbolisieren sie doch Wohlergehen und Schutz. Dem Salz wurden fast magische Kräfte zugeschrieben, und wer immer Brot und Salz im Hause hatte, war vor Hunger und Gefahren gefeit.

Wer backen kann, macht das Brot selbst und kann ein kleines Tontöpfchen mit Salz in den Laib einbacken. Aber auch fertige Salz-und-Brot-Sets sind online erhältlich. Wenn Sie das Brot auf einem schönen Holzbrett dekorieren und ausgefallene Salzsorten dazustellen, wird aus dem Klassiker ein Hingucker. Häufig wird zu Salz und Brot auch noch ein Glückspfennig verschenkt oder eine Kerze als Symbol für das Licht. Als moderne Abwandlung können Sie eine Brotbackmaschine verschenken!

Weitere traditionelle Einweihungsgeschenke sind ein Bäumchen (meist eine junge Eiche) oder ein Hufeisen als klassischer Glücksbringer.

Was geht immer?

Wenn Sie die Gastgeber nicht gut kennen – mit einem Wein und ein paar Leckereien machen Sie nichts falsch. Auch Pflanzen sind immer beliebt, abgestimmt nach dem Platzangebot (Garten, Balkon oder Wohnung). Ein Gummibaum oder eine schöne künstliche Pflanze sind Dekoration für Leute mit schwarzem Daumen. Nur Schnittblumen sollten Sie sich schenken (und den Gastgebern nicht), denn im Trubel des Einzugs weiß man oft nicht, wohin damit. Und sie sind nach wenigen Tagen vergessen, im schlimmsten Fall ebenso wie Sie.

Gutscheine und Geld als Einzugsgeschenk

Nicht immer kennen Sie die Gastgeber gut genug, um persönliche Geschenke zu machen – oder aber sie haben sich vielleicht ausdrücklich Geld gewünscht, denn Umzüge gehen ins selbige. Gutscheine oder Geld müssen aber keineswegs einfallslos sein. Schön verpackte Gutscheine für Möbelhäuser oder Baumärkte sind praktisch, denn es gibt nach dem Einzug immer noch das eine oder andere fehlende Möbelstück oder Farben und Dekoartikel zu kaufen. So können sich die Beschenkten auch alles nach ihrem eigenen Geschmack aussuchen. Nicht jeder freut sich schließlich über „originelle“ WC-Sitze oder Vorhänge in grellem Neongrün, wenn die Wohnung klassisch-schlicht eingerichtet ist.

Geldgeschenke können Sie dem Anlass entsprechend aufpeppen, indem Sie zum Beispiel einen kleinen Karton in einen Kleiderschrank verwandeln und die zu Hemden gefalteten Scheine hineinhängen. Eine kleine Wäschespinne erfüllt den gleichen Zweck. Auch ein kleines Bäumchen für den Balkon oder den Garten kann mit Scheinen dekoriert werden. Oder geben Sie eine Finanzspritze im wahrsten Sinne des Wortes: Kaufen Sie in der Apotheke Einwegspritzen und stecken Sie die zusammengerollten Scheine in die Kanülen.

Wie wäre es mit selbst gebastelten Gutscheinen? Junge Leute in der ersten Wohnung freuen sich bestimmt über einen Putzgutschein oder eine Einladung zum Essen oder zum gemeinsamen Kochen. Paare mit kleinen Kindern können einen ruhigen Abend genießen, wenn Sie sich als Babysitter verdingen. Wer neu in die Nachbarschaft gezogen ist, dem schenken Sie einen Gutschein über eine persönliche Stadtführung. Eine originelle Verpackung für Gutscheine, Geldgeschenke und anderes ist eine Schultüte: Schließlich fängt mit dem Einzug ein neuer Lebensabschnitt an!